Bildungs- und Lebenschancen für Menschen weltweit

BIldungsarbeit

Entwicklungs- zusammenarbeit

Kooperationen

Vorträge und Tagungen

p

CHANGE ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Bamberg, die sich für internationale Entwicklungs- und Umweltprojekte durch Projektförderung, Bildungs- und Kampagnenarbeit sowie der Durchführung eigener Projekte engagiert. Die 2010 gegründete Organisation versucht bei ihrer Arbeit „das Ganze“ im Blick zu behalten und Verbindungen zwischen lokaler und globaler, sowie individueller und gemeinschaftlicher Ebene aufzudecken.

Der Einsatz für soziale Gerechtigkeit und ein würdevolles Miteinander soll von allen Bevölkerungsgruppen mitgetragen werden können. Daher ist für CHANGE Bildung integraler Bestandteil aller Projekte, die von Schulen mit besonderem sozialen und pädagogischem Profil, über Elektrifizierung mit erneuerbaren Energien, bis hin zu interkulturellen Gärten und Multiplikatoren- Fortbildungen zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung reichen.

Anstehende Termine

There are no upcoming events at this time.

Neuigkeiten

Heute zum zweiten Mal: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mahnwache: Keine Abschiebung nach Afghanistan

Februar 20, 2017, 6:00pm - Februar 20, 2017, 11:30am

Jeden Montag findet um 18 Uhr eine Mahnwache „Keine Abschiebung nach Afghanistan" am Gabelmann in Bamberg statt. 2016 wurden in Afghanistan mindestens 11.418 Zivilisten getötet oder verletzt, fast ein Drittel davon Kinder. Abschiebungen nach Afghanistan gefährden Menschenleben, die Angst vor der Abschiebung behindert die Integration in die Gesellschaft. Bitte unterstützen Sie die Montags-Mahnwachen und die Kundgebung! Setzen wir gemeinsam ein Zeichen: Für eine Neubewertung der Gefährdungslage im Kriegsland Afghanistan. Für einen sofortigen Abschiebestopp nach Afghanistan. Für die Einhaltung von rechtlichen Verfahrensstandards und umfassende Einzelfallprüfung im Asylverfahren. Für eine Ausbildungs- und Arbeitsperspektive für diejenigen, die teils mehrere Jahre in Deutschland leben und hier Berufsintegrationsklassen besuchen. Für ein friedliches Zusammenleben in Bamberg. Kontakt: info@frauenort.de

Auf Facebook ansehen

Wir beziehen gerade einen neuen Lagerraum und entdecken alte Schätze. Wer erinnert sich noch an die Fußball-Aktion, u.a. mit Paul Maar, dem Autor von "Das Sams"? 🙂 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook ansehen

Kommt vorbei! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mahnwache: Keine Abschiebung nach Afghanistan

Februar 13, 2017, 6:00pm - Februar 13, 2017, 11:30am

Jeden Montag findet um 18 Uhr eine Mahnwache „Keine Abschiebung nach Afghanistan" am Gabelmann in Bamberg statt. Diese Woche wurden bei einem Anschlag in Kabul 22 Menschen getötet und viele weitere verletzt. Unter den Verletzten war auch Atiqllah Akbari, ein kürzlich aus Bamberg abgeschobener Afghane. 2016 wurden in Afghanistan mindestens 11.418 Zivilisten getötet oder verletzt, fast ein Drittel davon Kinder. Abschiebungen nach Afghanistan gefährden Menschenleben, die Angst vor der Abschiebung behindert die Integration in die Gesellschaft. Bitte unterstützen Sie die Montags-Mahnwachen und die Kundgebung! Setzen wir gemeinsam ein Zeichen: Für eine Neubewertung der Gefährdungslage im Kriegsland Afghanistan. Für einen sofortigen Abschiebestopp nach Afghanistan. Für die Einhaltung von rechtlichen Verfahrensstandards und umfassende Einzelfallprüfung im Asylverfahren. Für eine Ausbildungs- und Arbeitsperspektive für diejenigen, die teils mehrere Jahre in Deutschland leben und hier Berufsintegrationsklassen besuchen. Für ein friedliches Zusammenleben in Bamberg. Kontakt: info@frauenort.de Vorläufiges Programm für den 13. Februar: Begrüßung (Mirjam Elsel, Interreligiöse Fraueninitiative) Zur Situation in Afghanistan und in Bamberg (Janosch Freuding, Berufsschullehrer; Ahmad Mohamadi, afghanischer Flüchtling) Musik: Gitarre / Gesang (Farshad Ahmadi Abgahd) Persönliches Statement (Dekan Lechner) Erinnern und Mahnen mit Aufstellen von Kerzen (Interreligiöse Fraueninitiative)

Auf Facebook ansehen

Change e.V. hat SDS Bambergs Veranstaltung geteilt. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vortrag zu Ursachen von Flucht und Migration am Hindukusch

Februar 14, 2017, 7:00pm - Februar 14, 2017, 1:30pm

Im Zuge der Ausstellung "Inside Abschiebelager" des Solidarity4All-Bündnisses vom 09. bis zum 27. Februar im Rathaus Bamberg, veranstaltet der SDS Bamberg am 14. Februar einen Vortrag zum Thema Fluchtursachen in Afghanistan und der Region. Unter dem Titel "In Bagram reifen die Trauben, heute noch aber ob auch morgen? - Zu Ursachen von Flucht und Migration am Hindukusch" wird Dr. Andreas Wilde, Dozent der Iranistik an der Universität Bamberg, über die Lebensrealität der Menschen in Afghanistan und umliegenden Ländern aufklären und einen Einblick in die politische und soziale Sitation der Region geben. Der Vortrag bietet die Möglichkeit die Problematik und Tragik der Abschiebungen von Geflüchteten nach Afghanistan zu verstehen. Im Anschluss an den Vortrag wird Dr. Andreas Wilde noch Fragen aus dem Publikum beantworten können. 14. Februar - 19:00 Uhr An der Universität 11 (U11) Raum U11/00.16 Wir freuen uns auf euer Interesse und euer Kommen! Wir danken dem Lehrstuhl für Orientalistik und den Mitgliedern des Bündnisses Solidarity4All für die Unterstützung. An dieser Stelle möchten wir noch auf die Ausstellungseröffnung "Inside Abschiebelager" am 9. Februar um 16:30 im Erdgeschoss des Bamberger Rathauses hinweisen. www.facebook.com/events/255213068259505/

Auf Facebook ansehen

Change e.V. hat Greenpeace Bambergs Veranstaltung geteilt. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

HOME (Doku) - Filmreihe von Greenpeace Bamberg

Februar 8, 2017, 6:30pm - Februar 8, 2017, 1:00pm

Ort: Lichtspiel Kino Wir zeigen: Home (Eigenschreibweise: „HOME“) ist ein freier Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand. Der Film besteht weitgehend aus Luftaufnahmen, die mit einer hochauflösenden Digitalkamera in über 50 Ländern auf allen Kontinenten der Erde gedreht wurden. (Quelle: Wikipedia) Wie immer gilt bei uns: Freier Eintritt - Spenden erlaubt

Auf Facebook ansehen