Pädagogische Arbeit mit #willkommen

Wir haben den Film bisher in verschiedenen Settings genutzt, um in Kontakt mit Schülerinnen und Schülern (ab der 8.Klasse) sowie jungen und älteren Erwachsenen zu treten

Bamberg

Projektstart:

Februar

Projektzusammenfassung

Wir haben den Film „#willkommen“ aus Erfahrungen der Mitglieder einer interkulturellen Theatergruppe heraus entwickelt und würden uns freuen, wenn er Anlass zu einer konstruktiven Diskussion gibt. Wir haben erfahren, dass es viele Vorurteile aus Unwissenheit in allen Schichten der Bevölkerung gibt und viele Menschen ihr Bild von Geflüchteten hauptsächlich aus den Medien haben, welche dazu neigen nicht funktionierende Alltage sondern eher besondere Ereignisse (im Guten wie hauptsächlich im Schlechten) zu berichten. Wir wollen einen kleinen Beitrag zu einer offenen und ehrlichen Diskussion zwischen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund leisten und Vorurteile auf beiden Seiten versuchen abzubauen. Dafür ist ein direkter Austausch notwendig und kann viel bewegen, wenn er gelingt.
Wir haben den Film bisher in verschiedenen Settings genutzt, um in Kontakt mit Schülerinnen und Schülern (ab der 8.Klasse) sowie jungen und älteren Erwachsenen zu treten. Der Film erfüllt dabei lediglich die Funktion eines Diskussionsimpulses. Der Aufbau eines (je nach Zeit) 60-120 minütigen „Workshops“ sieht dann etwa so aus:

1. Einführung und ein kurzes Spiel zur Visualisierung von Vorurteilen
2. Filmvorführung
3. Offene Diskussion mit Fragen zu Film, Flucht, Integration, Religion und Herkunftsland

Falls Sie Interesse daran haben, dass wir als Filmteam mit Darstellern und/oder anderen Geflüchteten bei Ihnen vorbeikommen, dann können wir das je nach zeitlicher Verfügbarkeit gerne tun. Themen die wir gerne ansprechen sind: Vorurteile (insbes. gegenüber Muslim*innen); Integration & Integrationshindernisse; Fluchtgeschichten und -wege
Ansonsten bieten wir Ihnen an, den Film selbstständig zu nutzen, um eine solche Veranstaltung mit Geflüchteten aus ihrem Ort, die in Diskussion treten wollen durchzuführen. In diesem Fall schreiben Sie bitte eine Mail an [email protected] mit dem Betreff „Film #willkommen“. Dann können wir Ihnen den Film zukommen lassen.