Wie wir im Verein arbeiten

p

CHANGE e.V. ist ein Netzwerk von engagierten Menschen, die offen und kritisch über nachhaltige Lebens- und Gesellschaftsentwürfe nachdenken und deren Umsetzung aktiv fordern und fördern. Egal ob durch Bildungsarbeit, Kampagnen oder Projektförderung – wir wollen Verantwortung übernehmen und etwas verändern!

Wir interessieren uns für Fragen globaler Entwicklung, gesellschaftlicher Verantwortung, ökologischer Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit. Aus diesem Grund wollen wir ein Bewusstsein für eine nachhaltige Entwicklung schaffen, die es allen Menschen ermöglicht, ein würdevolles Leben in Einklang mit unserer Umwelt zu führen. Dies bezieht – dem Leitziel der Nachhaltigkeit „Genug für alle, für immer“ folgend – explizit auch künftige Generationen mit ein. Wir fördern und fordern neue Perspektiven sowie Alternativen und laden jede/n dazu ein, unser Netzwerk mitzugestalten, durch Mitarbeit, Kritik, Ideen oder finanzielle Unterstützung.

Strukturwandel statt Symptombekämpfung

Wir versuchen uns nicht an Symptomen abzuarbeiten, sondern wollen Ursachen für menschenunwürdige Verhältnisse verstehen. Wir treten den sie erzeugenden Strukturen und Entwicklungen mit realisierbaren Alternativen entgegen. Das heißt u.a., dass wir Projekte durchführen und fördern, die das Potential haben, über den Projektrahmen hinaus wirkende Veränderungen anzustoßen. Hilfe zur Selbsthilfe

Selbstbestimmung und Mitgestaltung fordern und fördern

Wir sind der Überzeugung, dass man Menschen nicht zu ihrem Glück zwingen kann. Wir wollen die Welt nicht für sie, sondern mit ihnen gestalten. Damit Veränderungen nachhaltig wirken, müssen sie ihren Ausgang in den Köpfen und Herzen der Menschen haben, die Verantwortung für sich und ihr Handeln übernehmen – das gilt für das individuelle Konsumverhalten ebenso wie für gemeinsam realisierte Projekte. Als CHANGE e.V. wollen wir mit Menschen alternative Handlungsoptionen erarbeiten und insbesondere weniger Begünstigten die Chancen (und ggfs. die nötigen Mittel) bieten, diese zu verwirklichen. Bei den von uns geförderten Projekten legen wir besonderen Wert darauf, dass unsere Kooperationspartner die Projekte selbst verantworten und vorantreiben (local ownership & leadership), da das Expertenwissen der lokalen Akteure und ihre intelligente Einbindung wesentlich zur Nachhaltigkeit der Projekte beitragen.

Nachhaltigkeit leben

Wir möchten selbst die Veränderung sein, die wir uns für die Welt wünschen. Nachhaltigkeit fängt bei uns selbst an. Daher achten wir im Rahmen der Vereinsarbeit darauf, möglichst nur Produkte und Lebensmittel zu konsumieren, die mit unseren Werten vereinbar sind. Wir versuchen in unserer Arbeit und in den geförderten Projekten auf verschiedenen Ebenen nachhaltig zu sein und es zu vermeiden, soziale, ökologische, wirtschaftliche, politische und kulturelle Dimensionen gegeneinander auszuspielen. Wir reduzieren uns nicht auf Umwelt- oder Entwicklungsthemen, sondern denken soziale und ökologische Gerechtigkeit zusammen.

Meinungsvielfalt & Kritikfähigkeit wertschätzen

Wir sind eine heterogene Gruppe mit unterschiedlichen Ansichten. Jede Perspektive hat ihre Berechtigung und stellt eine Bereicherung für kritisch-konstruktive Diskussionen dar. Für uns hat die kritische Auseinandersetzung mit Projektanfragen und eigenen Ideen einen hohen Stellenwert. Nicht alles, was zunächst gut klingt, ist auch sinnvoll. Wir empfinden wertschätzende Kritik als Bereicherung, da sie uns die Möglichkeit gibt, aus eigenen Fehlern zu lernen.

Transparent & basisdemokratisch entscheiden

Wir legen großen Wert auf Transparenz. Deswegen thematisieren wir offen problematische Aspekte unserer Arbeit und zeigen auf, welche Entscheidungen wir aus welchen Gründen treffen. Wir veröffentlichen neben der Dokumentation unserer Arbeit auch unsere Finanzen. Wir sind ein Verein mit sehr flachen Hierarchien – jeder kann mitentscheiden und alle wichtigen Entscheidungen werden basisdemokratisch getroffen. Um Konsens zu ermöglichen und das Wohl der Teilnehmer zu achten, wird Diskussionen ausreichend Raum gegeben.

Neuigkeiten

Change e.V.
Change e.V.
December 12th, 2017 at 6:00am
*CHANGE ADVENTSKALENDER Türchen Nr. 12*Ein beliebtes Weihnachtsgeschenk sind Smartphones. Das alte ist nicht mehr so schnell wie einst, nicht mehr so leistungsfähig, oder schlicht nicht mehr so "cool"... Doch was bedeutet es, sich ein neues Handy zu wünschen? Welche Folgen hat der Abbau von Rohstoffen, die für die Handyproduktion gebraucht werden?In diesem Artikel wird dies anschaulich erklärt. Denn ein potentielles Weihnachtsgeschenk kann durchaus mit etwas sehr "unweihnachtlichem" in Verbindung gebracht werden: Krieghttp://www.fluter.de/sites/default/files/afrika_26_bis_27.pdfLest´s euch durch - es ist nur eine Seite 😉
0
0
Change e.V.
December 11th, 2017 at 7:30pm
*CHANGE-ADVENTSKALENDER: Türchen Nr. 11*Hinter dem 11. Türchen des CHANGE-Adventskalenders verbirgt sich unser "Booklet der Alternativen" - ein praktischer Leitfaden, der viele sozial- und umweltverträgliche Alternativen für den Alltag aufzeigt. Die Handlungsalternativen sind dabei einfach und direkt umsetzbar. Auf über 80 Seiten wird in 18 verschiedenen Artikeln konkret auf ein Problem eingegangen und eine greifbare Alternative aufgezeigt. Behandelte Themen sind zum Beispiel Mode, Banken, Energie, Handy oder Datenschutz.Viel Spaß beim Lesen 🙂
0
0
Change e.V.
December 10th, 2017 at 6:00am
*CHANGE ADVENTSKALENDER Türchen Nr. 10*Heute möchten wir euch ein Buch vorstellen, das nun für den Jugendliteraturpreis 2017 nominiert ist. Es trägt den Titel "Iss was? - Tiere, Fleisch und ich" und behandelt das Thema Fleischkonsum, auf einer sehr visuellen Art. Jede Seite des Buches stellt eine interessante Grafik dar, die irgendetwas mit Tieren, Fleisch und mir zu tun hat. Der Link zum Buch: https://www.boell.de/de/isswasReinschauen lohnt sich! Ist auch super als Klolektüre geeignet, da jede Seite für sich steht 😉
2
0
Change e.V.
December 9th, 2017 at 2:16pm
*CHANGE-ADVENTSKALENDER: Türchen Nr. 9*Heute haben wir einen Tipp für gemütliche Winterabende:15 Dokumentationen, die aufrütteln, schockieren, erklären oder begeistern!Viel Spaß beim Stöbern 🙂
3
0
Change e.V.
December 8th, 2017 at 1:45pm
Ein Projekt von Change e.V. in Zusammenarbeit mit der GAL Bamberg und anderen motivierten Mitstreiter*innen!
15
0